TopLogo

Wald-Jugendspiele

Seit nunmehr 35 Jahren zählen die Wald-Jugendspiele in Rheinland-Pfalz zu den erfolgreichsten Umweltbildungs-Veranstaltungen. Dabei gehen die Wurzeln auf eine Spielidee der Deutschen Waldjugend als Jugendorganisation der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in Rheinland-Pfalz zurück. Heute richtet die SDW, Landesverband Rheinland-Pfalz, gemeinsam mit Landesforsten Rheinland-Pfalz an zurzeit 30 Spielstandorten landesweit die Spiele aus. Jährlich nehmen mehr als 20.000 Kinder und Jugendliche der 3. und 7. Jahrgangsstufe aller Schulformen an den erlebnisreichen Wettbewerbstagen im Wald teil.
 
In den Wäldern rund um die Ortsgemeinde Trassem starteten die ersten Wald-Jugendspiele bereits 1994. Inzwischen haben mehr als 24.000 Kinder und Jugendliche am Spielestandort Trassem den "Unterricht im grünen Klassenzimmer - dem Wald!" erlebt. Für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 7. Klassen der Schulen aus den Verbandsgemeinden Kell am See, Konz und Saarburg besteht jedes Jahr gegen Ende des Schuljahres die Möglichkeit zur Teilnahme. Es erwarten sie Aufgaben, die durch gemeinsames Anpacken gelöst werden können (bspw. das Baumscheibenspiel) oder bei denen auf Lernwissen zurückgegriffen werden muss.
Die Wald-Jugendspiele enden traditionell mit der Siegerehrung der punktbesten Klassen. Die Erstplazierten erhalten kleine Geld- und Sachpreise und werden in die landesweite Bewertung aller Spielstandorte einbezogen.
Bilder der Siegerklassen der vergangenen Jahre finden sie hier.  Zu den Hauptsponsoren zählt die
 
Eine Liste der Sponsoren der Wald-Jugendspiele Trassem der vergangenen Jahre finden sie hier.
 
Weitere Informationen zu den landesweiten Spielen erhalten Sie auch auf der Homepage der Wald-Jugendspiele
 
 

 

Kreativwettbewerb "Wald-Kunst" 2016

 
Der Kreativwettbewerb „Wald-Kunst“ ist Teil der Wald-Jugendspiele 2016 und geht mit bis zu 100 Punkten in die Spielebewertung ein. Das diesjährige Motto lautet "Wald-Landschaften".

Auftrag an die 3. und 7. Schulklassen:

Geht in den Wald und gestaltet als Schulklasse ein Kunstwerk, welches das Jahresmotto „Wald-Landschaften" in seiner Bedeutung für euch aufgreift und zum Ausdruck bringt. Sofern es Schwierigkeiten macht, die Aktion mit der Schulklasse im Wald selbst durchzuführen, kann alternativ das Kunstwerk auch auf dem Schulgelände, z.B. auf einer Rasen- oder Sandfläche mit zuvor von Schülern (auch außerhalb des Unterrichts z.B. bei einem Waldspaziergang mit den Eltern) gesammelten Naturmaterialien gestaltet werden. Das Kunstwerk selbst kann ein aus Naturmaterialien gelegtes vergängliches Bild oder eine Skulptur sein.

Kontakt

Waldinformation-Umweltbildung-Walderleben

Dietmar Schwarz

Tel:     (0 65 81) 2681
Fax:    (0 65 81) 99 35 08
         dietmar.schwarz@wald-rlp.de

Partner

OrtsgemeindeTrassem2

Ortsgemeinde Trassem

rp

Land Rheinland-Pfalz

logoNaturpark

Naturpark Saar-Hunsrück

logo forstamt

Forstamt Saarburg

Spitze